Und nun also – Bärengasse

Nun sind wir da – mitten im Finanzzentrum Zürichs, 200 Meter vom Paradeplatz, an der Bärengasse, in diesem charakterstarken Doppelhaus aus dem 17. Jahrhundert, einer der wenigen Zeugen aus der Barockzeit Zürichs. Nun sind wir da: Das bedeutet nicht, dass die ganze VHS umgezogen ist. An der Bärengasse befinden sich jetzt die Büros der VHS plus eine Handvoll Schulzimmer für Tagessprachkurse, Alltagspsychologie und Gestalten. 95% der Kurse finden nach wie vor an der Universität und am Gymnasium Rämibühl statt. Mit der Bärengasse hat die VHS zusätzlich eine Heimat gefunden, einen Ort, an dem man sie besuchen kann, wo es eine Cafeteria gibt und Aufenthaltsräume für VHS-StudentInnen. Auf den direkten Austausch mit unseren TeilnehmerInnen freuen wir uns am meisten.

Zur Geschichte der Bärengasse (PDF, Download).

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.