100 Jahre Volkshochschule Zürich

Wissen für Alle!

1919/20: Das erste Programm der Volkshochschule

1928: Reisegruppe in Tozeur, Tunesien

Reisen in ferne ...

1930: Reise nach Pompeji

... und weniger ferne Länder ...

1946: Eine Exkursion im Regen

...und Ausflüge in der Schweiz – bei jedem Wetter

1951: Pilze, vor Ort anschaulich erklärt

1951: Vorlesung an der Universität

Jeder Stuhl ist besetzt

2015: Vorlesung «Gene, Persönlichkeit, Verhalten»

Wissenschaftliche Themen sind beliebt

2015: Die Volkshochschule zieht an die Bärengasse!

1972: Die beiden Häuser der Bärengasse 20 und 22 wurden um 60m verschoben

1971: Politik ist immer ein Thema

Lilian Uchtenhagen bei ihrer Vereidigung im Nationalrat

1984: Computercamp in Weggis

Am Puls der Zeit

2021: Das Team der Volkshochschule

Apéro zur Verabschiedung unseres Chefs Pius Knüsel

2021: «VHS Auf der Gasse»

19. Juni 2021, 25 Exkursionen in und um Zürich

2021: «VHS Auf der Gasse»

19. Juni 2021, Gruppenbild mit Roboter

2021: «VHS Auf der Gasse»

19. Juni 2021, Kaffee und Gipfeli vor der Exkursion

2021: «VHS Auf der Gasse»

19. Juni 2021, Unterwegs in Zürich

2021: Der Festakt in der Uni

20. Juni 2021

2021: Der Festakt in der Uni

20. Juni 2021: Wegen Corona waren nur 100 Personen erlaubt ...

100 Jahre und 230 Tage

Am Sonntag, 20. Juni 2021, hat die Volkshochschule mit Corona-bedingter Verspätung den 100. Geburtstag gefeiert. 100 Gäste haben teilgenommen, 50 sassen zuhause vor dem Zoom-Fenster. Es gab Grussworte von Gabriele Siegert, Vize-Rektorin der Universität Zürich, Stadtrat Richard Wolff, Volkshochschülerin Magi Estermann – und eine Festrede des Berner Technik-Philosophen Eduard Kaeser. «Wieviel Mensch braucht die Maschine?» lautete seine provokante Frage. Wir müssen die Humanität gegen die Herrschaft der Künstlichen Intelligenz verteidigen – lautet in meinen Augen sein Fazit. Dafür gibt es – das steht nicht mehr im Vortrag, aber in den Köpfen – unter anderem die Volkshochschule. Die Antwort auf die grosse Frage, was eigentlich menschliche Intelligenz sei und ob wir sie bereits entdeckt hätten, sie die Frage des 21. Jahrhundert. Also, Volkshochschüler, auf in die zweite grosse Runde. Wir feiern wieder im Jahr 2120!

Den Text zur Rede finden Sie hier als Download.

Der Festakt wäre kein Fest geworden ohne Musik. Monika Baer, Violine, und Michael Kleiser, Klavier, führten Hans Meierhofers «Sonate für Violine und Klavier» von 1966 und 2019 auf. Als Abschiedsgruss an den scheidenden Direktor Pius Knüsel spielten sie zudem Astor Piazzollas «Libertango» von 1974.

Hier finden Sie die fünf Videoclips.

*

19.6.2021 Volkshochschule auf der Gasse

Volkshochschule auf der Gasse, 19. Juni 2021: 20 Exkursionen mit 500 Teilnehmern insgesamt entdecken Zürich.

*

Das 100-Jahr-Jubiläum bestand natürlich nicht nur aus dem Festakt. Am Samstag, 19. Juni, hiess es «Volkshochschule auf der Gasse»: 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erkundeten in 20 unterschiedlichen Exkursionen Zürich!

Nicht zu vergessen das Buch: «Ein lernbegierig Volk. Die Geschichte der Volkshochschule Zürich 1920 bis 2020», verfasst von der Historikerin Ruth Wiederkehr, erschienen im Limmat-Verlag. Ein lesenswerter Einblick in die Zürcher Bildungsgeschichte.

Pius Knüsel