Kursnummer: 18W-0320-12 RVA   
Prof. Dr. Christoph Frei
Leistungen und Grenzen souveräner Staatlichkeit
„Souveränität“ begründet das wirkungsmächtigste Organisationsprinzip der politischen Moderne. Auch im 21. Jahrhundert streiten Kurden und Katalanen mit Leidenschaft dafür – beseelt von der Verheissung auf Räume geschützter Autonomie. Nur, wie realistisch bleibt die Verheissung? Oder allgemeiner gefragt: Welche Gestaltungsmöglichkeiten bleiben dem Nationalstaat in Zeiten fortschreitender Entgrenzung?
Hinweis Einzeleintritte à Fr. 30.– ab 19:00 h an der Abendkasse.
  • Mo 07.01.2019
    19:30 – 20:45
  • Uni Zürich-Zentrum Rämistr. 71 8006 Zürich, KO2-F-180
Zurück


Termine
  • Mo 07.01.2019 19:30 – 20:45 KO2-F-180
Termine in die Agenda übertragen
nur buchbar mit
Autonomie und Nationalstaat