Kursnummer: 18S-0360-62 60.00  60.00
Stephan Sievers
Schwarz – Weiss
Beendet

Von Goyas «pinturas negras» bis zu den lichtlosen Räumen bei Munch und Matisse drückt Schwarz noch Bedrohung aus; bei Malewitsch nimmt es ketzerisch die Form des Kreuzes an, während Pierre Soulages ihm zur strahlenden Hauptrolle verhilft. Schwarze Magie? Noch stärker als Schwarz ist Weiss eine Herausforderung. Wie gingen Rogier van der Weyden, Tiepolo, Turner und Malewitsch damit um? Und warum stach Lucio Fontana auf eine weisse Leinwand ein?

  • Mi & Do ab 13.06.2018
    2x 19:30 – 21:00
  • Uni Zürich-Zentrum Rämistr. 71 8006 Zürich, KOL-G-204, KO2-F-174
Zurück Beendet


Termine
  • Mi 13.06.2018 19:30 – 21:00 KOL-G-204
  • Do 14.06.2018 19:30 – 21:00 KO2-F-174
Termine in die Agenda übertragen