Kursnummer: 18S-0315-01 RV  120.00  120.00
Konzept Andrea König, ZIID
Wunder oder Wahn (mit Sinn)?
Buchen

Der schottische Philosoph David Hume (1711-1776) definierte das Wunder als Ereignis, das gegen die Naturgesetze verstösst. Wunder widersprechen der Alltagserfahrung. Religionen und Ideologien nutzen Wunder gerne, um ihre Stärke zu demonstrieren. Gibt es Wunder tatsächlich? Oder gründen sie nur auf Einbildung? Stammen Wunder aus Wahnvorstellungen oder gibt es Phänomene jenseits der Physik? Die Reihe analysiert das Spannungsfeld von Wunder und Wahn(mit Sinn) aus mehreren Perspektiven: Religion, Ethnologie und Musik haben je Eigenes zu sagen.


Hinweis

Ein gemeinsamer Beitrag des ZIID und der VHS zu den Zürcher Festspielen. Einzeleintritte ab 19:00 h an der Abendkasse.
Eine Einführung finden Sie hier.


  • Do ab 06.09.2018
    4x 19:30 – 20:45
  • Uni Zürich-Zentrum Rämistr. 71 8006 Zürich, KO2-F-175
Zurück Buchen


Termine
  • Do 06.09.2018 19:30 – 20:45 KO2-F-175
  • Do 13.09.2018 19:30 – 20:45 KO2-F-175
  • Do 20.09.2018 19:30 – 20:45 KO2-F-175
  • Do 27.09.2018 19:30 – 20:45 KO2-F-175
Termine in die Agenda übertragen
zugehörige Veranstaltungen