Kursnummer: 18S-0220-04 RVA   
Prof. Dr. Daniel Hell
Schuld- und Schamgefühle in der Psychotherapie
Beendet

Schuldgefühle sind in der Psychotherapie ein wichtiges Thema. Psychotherapeutisch wurden sie meist hinterfragt. Dabei gilt es zwischen neurotischem Schuldgefühl und realem Schuldbewusstsein zu unterscheiden. Scham, das sich verbergende Gefühl, wurde lange Zeit übersehen. Ihre zentrale Bedeutung für die Selbstentwicklung und die therapeutische Beziehung wird erst allmählich erkannt. Scham ist keine Schande, sondern ein sensibler Sensor für Identitätsbrüche und zwischenmenschliche Diskrepanzen.


Hinweis Einzeleintritte à Fr. 30.– ab 19:00 h an der Abendkasse.
  • Mi 16.05.2018
    19:30 – 20:45
  • Uni Zürich-Zentrum Rämistr. 71 8006 Zürich, KOL-F-121
Zurück Beendet


Termine
  • Mi 16.05.2018 19:30 – 20:45 KOL-F-121
Termine in die Agenda übertragen
nur buchbar mit
Schuld und Scham