Kursnummer: 17W-0360-11 RV  130.00  130.00
Ringvorlesung
Kunst und Eros
Buchen

Eros und Kunst gehören zusammen, seit es Kunst gibt. In jeder Epoche hat sich das Verhältnis neu eingependelt. Die Geburt der klassischen Moderne war mit einer Neuentdeckung von Nacktheit, bevorzugt der weiblichen, verbunden. Die Männer führten den Pinsel, die Frauen standen Modell. Im Mittelalter brauchte für Nacktheit den Deckmantel des Religiösen. Heute ist (fast) alles möglich. Eros bewegt sich frei. Ist Kunst Bändigung oder Befreiung des Körpers?

  • Do ab 18.01.2018
    5x 19:30 – 20:45
  • Uni Zürich-Zentrum Rämistr. 71 8006 Zürich, KOL-F-117
Zurück Buchen


Termine
  • Do 18.01.2018 19:30 – 20:45 KOL-F-117
  • Do 25.01.2018 19:30 – 20:45 KOL-F-117
  • Do 01.02.2018 19:30 – 20:45 KOL-F-117
  • Do 08.02.2018 19:30 – 20:45 KOL-F-117
  • Do 15.02.2018 19:30 – 20:45 KOL-F-117
Termine in die Agenda übertragen
zugehörige Veranstaltungen