Kursnummer: 17W-0350-27 RVA   
Prof. Dr. Jens Scheiner
Die früh-muslimische Expansion im Mittelmeerraum
Beendet
Nach dem Tod Mohammeds eroberten Stammeskrieger der arabischen Halbinsel mit Verbündeten binnen 120 Jahren den östlichen bzw. südlichen Mittelmeerraum und stiessen dabei auf die Iberische Halbinsel und nach Aquitanien vor. Sie bedienten sich kriegerischer Mittel, vor allem aber auch der Diplomatie, um so ihre Herrschaft auszudehnen. Eine Islamisierung der Unterworfenen ging damit nicht einher.
Hinweis Einzeleintritte à 30.– ab 19:00 an der Abendkasse.
  • Di 13.02.2018
    19:30 – 20:45
  • Uni Zürich-Zentrum Rämistr. 71 8006 Zürich, KOL-F-101
Zurück Beendet


Termine
  • Di 13.02.2018 19:30 – 20:45 KOL-F-101
Termine in die Agenda übertragen
nur buchbar mit
Goten, Byzantiner, Sarazenen: Das Mittelmeer in der Spätantike