Kursnummer: 17W-0350-10 RV  170.00  170.00
Konzept: Tobias Holzer
Grundlagen und Wirkung der Schweizer Reformation
Beendet
Schweizer Reformationsbewegungen waren nicht nur im eigenen Land wirkmächtig, sie hatten eine Ausstrahlung in die ganze Welt. Bestes Beispiel dafür ist der Calvinismus und sein Einfluss auf den angloamerikanischen Kulturkreis. Glücklicherweise wurde die Eidgenossenschaft nicht in die erste grosse europäische Tragödie, den Dreissigjährigen Krieg, involviert. Dennoch gab es konfessionell motivierte Konflikte. Nicht zuletzt den Sonderbundskrieg, der die Basis für den Bundesstaat legte.
Hinweis Terminrochade: Prof. Dr. Andrea Strübind spricht zu „Die Täuferbewegung und ihre Zürcher Wurzeln“ am 14. Dezember. Dr. Josef Lang zu „Sonderbundskrieg und Kulturkampf“ am 30. November.
  • Do 26.10. – 14.12., 7x, 19:30 – 20:45 h
  • Uni Zürich-Zentrum Rämistr. 71 8006 Zürich, KOL-F-101, KOL-H-312
    Volkshaus Zürich Stauffacherstr. 60 8004 Zürich, Saal
Zurück Beendet


Termine
  • Do 26.10. – 14.12., 7x, 19:30 – 20:45 h
zugehörige Veranstaltungen