Lehrgang Europäische Literaturgeschichte

Deutsche Literaturgeschichte

Der Lehrgang «Deutsche Literaturgeschichte» zeichnet die zentralen Epochen von der Aufklärung bis in die heutige Zeit nach. Die Hörerinnen und Hörer erhalten, ausgehend von einem beispielhaften Werk, einen Überblick über Strömungen, Einflüsse und ästhetische Mittel der jeweiligen Epoche. Zu jeder Epoche wird ein Skript abgegeben. 

Der Lehrgang, bestehend aus Vorlesung und Kolloquium, umfasst fünf Module mit insgesamt 26 Abenden. Der Lehrgang eignet sich für Personen, die sich aus persönlichem Interesse Grundwissen aneignen möchten, eine Weiterbildung ohne formale Hürden suchen und kein anerkanntes Diplom anstreben.

Jedes Modul ist in sich abgeschlossen und kann einzeln gebucht werden, auch in loser Reihenfolge. Ein Einstieg in den Lehrgang ist zu Beginn jedes Moduls möglich. Nach den Modulen 3 und 5 kann eine Prüfung in Form eines Essays abgelegt werden. Wer alle Module besucht und beide Prüfungen absolviert hat, erhält die Schlussbescheinigung.

Die Module

  • Modul 1:
    Aufklärung, Sturm und Drang, Klassik, 5x (ausgesetzt)
  • Modul 2:
    Romantik, Biedermeier, Junges Deutschland, 5x (ausgesetzt)
  • Modul 3:
    Realismus, Naturalismus, Impressionismus, 5x (ausgesetzt)
  • Zwischenprüfung Essay:
    Vom Idealismus zum Realismus, individuelle Vereinbarung (Nachholmöglichkeit)
  • Modul 4:
    Symbolismus, Expressionismus, Zwischenkriegszeit, 5x (ausgesetzt)
  • Modul 5:
    Nachkriegszeit, 7. Mai – 11. Juni 2019, 6x
  • Abschlussprüfung Essay:
    Symbolismus, Expressionismus, Zwischenkriegszeit und Nachkriegszeit, individuelle Vereinbarung

Lehrgangsleitung:
Dr. Andrea Fischbacher

Zu jedem Modul gibt es ein Handout (im Preis inbegriffen).