Was Digitalisierung mit uns macht - 19W-0220-10 | Volkshochschule Zürich
Historischer Stich von afrikanischen Feldarbeiterinnen

Die Geschichte Afrikas

Die Türkei am Scheideweg?

Die Türkei am Scheideweg?

Steuern: Wettbewerb und Gerechtigkeit

Singkurse

Singkurse und Stimmbildung

Sprachen lernen

Sprachen: Crashkurse für Reisende

Nach dem Urteil – was dann?

Politische und ökonomische Folgen des Klimawandels

Fit im Alter

Vom guten Altern

Goya Kunst

Goya. Alter Meister oder erster Moderner?

Lehrgänge – Lernen Schritt für Schritt

Sommerprogramm Online

Kurs: 19W-0220-10 RV 

Beendet
Konzept: Robert Budaváry, Dr. Karin Vey
Was Digitalisierung mit uns macht
Wir sind immer und überall online. Was bedeutet das für unsere Psyche, unsere Persönlichkeit? Was passiert dabei in unserem Gehirn? Wir beleuchten, was Internet und Social Media für Partnerschaften bedeuten, wie Digitalisierung unser Glücksempfinden beeinflusst und wie wirksam digitale Psychotherapeuten und andere virtuelle Anwendungen in der Psychologie sind.
08.01. Stets verfügbar: Was Digitalisierung mit uns macht
Prof. Dr. Stefan Büchi
Permanent online. Global verbunden. Beschleunigte Reaktionszeiten. Die digitale Revolution der letzten 30 Jahre hat massive Veränderungen in der Kommunikation und in zentralen gesellschaftlichen Prozessen geführt. Unsere psychische Gesundheit ist hierdurch enorm herausgefordert. Welche psychologischen Strategien helfen, online zu sein, ohne sich dabei selbst zu verlieren?
Mi, 08.01.2020, 19:30 – 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Termin in die Agenda übertragen
Hinweis Einzeleintritte à Fr. 30.– ab 19:00 h an der Abendkasse.
15.01. (ACHTUNG: Referat verschoben auf den 12.2.20) Partnerschaft und Liebe in der digitalisierten Welt
Prof. Dr. Guy Bodenmann
Wie wirken sich Digitalisierung und soziale Medien auf die Partnerschaft aus? Welche Veränderungen sind in der Interaktion von Paaren zu beobachten? Wir beleuchten die Bedeutung von Online-Plattformen für die Partnerwahl, für Seitensprünge und das Konzept von Treue im 21. Jh. Was sagen Studienergebnisse zu Online-Beziehungen und dem durch Algorithmen gefundenen gemeinsamen Glück? Kann der virtuelle Austausch mit anderen die eigene Partnerschaft in Bedrängnis bringen?
Mi, 15.01.2020, 19:30 – 20:45

Termin in die Agenda übertragen
Hinweis Referat wird am 12.2.2020 nachgeholt.

22.01. Glücksempfinden im digitalen Zeitalter
Dr. Dietmar Hansch

Das subjektive Glückserleben und die soziale Interaktion werden zunehmend durch Technik definiert. Ungeschriebene Gesetze des Miteinanders wie einander zuhören, Wertschätzung oder Verbindlichkeit werden in der digitalen Medienwelt oft ausgehebelt. Das Dinner zu zweit wird durch den permanenten Blick aufs Smartphone entzaubert, die Erholungsreise ans Meer wird zum digitalen Event. Verlernen wir, den Moment zu geniessen?

Mi, 22.01.2020, 19:30 – 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Termin in die Agenda übertragen
Hinweis Einzeleintritte à Fr. 30.– ab 19:00 h an der Abendkasse.
29.01. Der digitale Psychotherapeut
Dr. Karin Vey
Psychologische Beratung im Netz liegt im Trend. Kann die überaus wirksame therapeutische Beziehung auch online wirken? Was ist gar von Computerprogrammen zu halten, die die Rolle des Therapeuten übernehmen? Man kann sich auf der virtuellen Couch von künstlicher Intelligenz etwa gegen Angst oder Depressionen behandeln lassen. Wir beleuchten die aktuelle Situation, diskutieren kontroverse Standpunkte und werfen einen tiefenpsychologischen Blick auf das Geschehen.
Mi, 29.01.2020, 19:30 – 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Termin in die Agenda übertragen
Hinweis Einzeleintritte à Fr. 30.– ab 19:00 h an der Abendkasse.
05.02. Homo digitalis: Was passiert in unserem Gehirn?
Prof. Dr. Lutz Jäncke
Das menschliche Gehirn ist ein faszinierendes Organ, das sich im Verlauf der Evolution zu einem enorm anpassungsfähigen Organ entwickelt hat. Aber ist diese Anpassungsfähigkeit grenzenlos? Wie geht das Gehirn mit den modernen digitalen Medien um, und welche Konsequenzen können wir für die Zukunft erwarten? Welchen Einfluss haben die neuen Lebensumstände auf unsere psychische Gesundheit?
Mi, 05.02.2020, 19:30 – 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Termin in die Agenda übertragen
Hinweis Einzeleintritte à Fr. 30.– ab 19:00 h an der Abendkasse.
12.02. Partnerschaft und Liebe in der digitalisierten Welt
Prof. Dr. Guy Bodenmann
Wie wirken sich Digitalisierung und soziale Medien auf die Partnerschaft aus? Welche Veränderungen sind in der Interaktion von Paaren zu beobachten? Wir beleuchten die Bedeutung von Online-Plattformen für die Partnerwahl, für Seitensprünge und das Konzept von Treue im 21. Jh. Was sagen Studienergebnisse zu Online-Beziehungen und dem durch Algorithmen gefundenen gemeinsamen Glück? Kann der virtuelle Austausch mit anderen die eigene Partnerschaft in Bedrängnis bringen?
Mi, 12.02.2020, 19:30 – 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Termin in die Agenda übertragen
Hinweis Einzeleintritte à Fr. 30.– ab 19:00 h an der Abendkasse.
Mi, ab 08.01.2020, 6x, 19:30 – 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich
CHF 130.00
Hinweis Abendkasse ab 19:00

Termine

  • Mi 08.01.2020 19:30 – 20:45 KOL-F-101
  • Mi 15.01.2020 19:30 – 20:45
  • Mi 22.01.2020 19:30 – 20:45 KOL-F-101
  • Mi 29.01.2020 19:30 – 20:45 KOL-F-101
  • Mi 05.02.2020 19:30 – 20:45 KOL-F-101
  • Mi 12.02.2020 19:30 – 20:45 KOL-F-101
Termine in die Agenda übertragen