Siebenbürgen – einzigartige Kulturlandschaft in Rumänien - 20S-0350-26 | Volkshochschule Zürich

Kurs: 20S-0350-26

Marianne Von Hallmen
Siebenbürgen – einzigartige Kulturlandschaft in Rumänien
Siebenbürgen ist ein vom Karpatengürtel umschlossenes fruchtbares Gebiet in Südosteuropa. Die überwältigenden Landschaftspanoramen mit einer Vielfalt an Kirchenburgen sind in der Schweiz wenig bekannt. Im 12.Jh. kamen Siedler aus dem Rhein-Mosel-Gebiet, um den Mongolensturm, die Tataren- und Türkeneinfälle abzuwehren. Durch den Exodus der Siebenbürger Sachsen nach der politischen Wende 1989 sind diese Kulturdenkmäler allerdings vom Verfall bedroht.
28.05. - 06.06. Studienreise: Unbekanntes Siebenbürgen
Marianne Von Hallmen
Siebenbürgen liegt am südöstlichen Rand von Europa und wird auch «Das Land hinter den Wäldern» genannt. Deutsche Siedler hinterliessen bereits im 12. Jh. ihre Spuren, als sie das Karpatenhochlandgebiet gegen Einfälle aus dem Osten verteidigt haben. Wir besuchen malerische Dörfer, reizende Städte und trutzige Kirchenburgen.
28. Mai – 6. Juni 2021
Hinweis Detailprogramm und Anmeldung unter www.rhzreisen.ch, T 056 221 68 00, info@rhzreisen.ch

Mi, ab 02.09.2020, 3x, 19:30 – 21:00
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich
CHF 85.00