Kurs: 21W-0360-03 RVA 

Beendet
Prof. Dr. Andreas Beyer
Selbstgespräch und Dialog

Goyas Porträts

Francisco Goya ist auch und vor allem als Porträtist in die Geschichte der Kunst eingegangen, obwohl er erst relativ spät anfing, in dieser Gattung zu arbeiten. Der Vortrag widmet sich seinen Bildnissen von Angehörigen des spanischen Hofes und deren Umkreis, aber auch den intimen Porträts von Freunden und Familie sowie den Selbstbildnissen, die ihn sämtlich als virtuosen Erneuerer und empathischen Beobachter erweisen.

Diese Veranstaltung gehört zu
Goya. Alter Meister oder erster Moderner? (ONLINE)
Do, 25.11.2021, 19:30 – 20:45
Online-Kurs
CHF 25.00

Prof. Dr. Andreas Beyer

Dr. phil., Prof. Kunstgeschichte der Frühen Neuzeit, Uni Basel

Andreas Beyer ist seit 2003 Ordinarius für Kunstgeschichte der Neuzeit an der Universität Basel. Von 2009 bis 2014 war er Direktor des Deutschen Forums für Kunstgeschichte in Paris und ist aktuell Sprecher des internationalen Forschungsverbunds «Bilderfahrzeuge – Aby Warburg‘s Legacy and the Future of Iconology». Seine Forschungsfelder sind die Kunst und Architektur der italienischen Renaissance sowie der deutschen Klassik, ein Schwerpunkt liegt auf der Geschichte des Porträts. Zuletzt erschien: «Die Kunst – zur Sprache gebracht», Berlin 2017.