Kurs: 22S-0220-10 RV 

Konzept: Robert Budaváry
Positive Psychologie: Stärken und Potenziale nutzen (hybrid)
Die Psychologie fokussierte lange auf die Bekämpfung psychischer Krankheiten. So entstanden Standardwerke zu deren Krankheiten und zahlreiche Therapieverfahren. Was aber ermöglicht es dem Menschen, sein volles Potenzial zu entfalten? Wir tauchen ein in die Welt der Positiven Psychologie und erfahren, welche Rolle Charakterstärken, Flow, positive Emotionen und Erfüllung spielen. Wir lernen neue psychologische Ansätze und Verfahren kennen. Wie können wir diese für uns nutzen?
14.09. Was ist Positive Psychologie? (hybrid)
Prof. Dr. Willibald Ruch

«Positive Psychologie» dient als Sammelbegriff für die wissenschaftliche Untersuchung derjenigen psychologischen Aspekte des Lebens, die es lebenswert machen. Seit zwei Jahrzehnten widmet sich die Positive Psychologie der Erforschung dreier Ebenen: dem positiven Erleben, d. h. als positiv empfundenen Zuständen und Emotionen; den positiven Eigenschaften, d. h. Eigenschaften, die für das Individuum und der Gesellschaft nützlich sind und positiven Institutionen, d. h. Institutionen, die positives Erleben ermöglichen und positive Eigenschaften fördern (wie z.B. Jugendvereine, Schulen, Arbeitsplätze etc.). Das Referat geht auf verschiedene Anwendungsmöglichkeiten der Positiven Psychologie ein.

Mi, 14.09.2022, 19:30 – 20:45
KOL-F118, Universität Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, 8006 Zürich

Termin in die Agenda übertragen
Hinweis Sie entscheiden spontan, ob Sie dieses Referat zu Hause oder vor Ort im Hörsaal verfolgen wollen. Nach der Buchung erhalten Sie den Kursausweis und damit das Eintrittsticket für die Uni. Zwei Stunden vor Vortragsbeginn erhalten Sie automatisch auch den Zoom-Link per Mail zugesandt und können sich so online zuschalten.

21.09. Charakterstärken und ihre Bedeutung (hybrid)
Dr. Lisa Wagner

Aus der Forschung ist bekannt, dass Charakterstärken in verschiedenen Lebensbereichen eine grosse Rolle spielen. Welche Charakterstärken gibt es und wie hängen diese mit Emotionen, Engagement und subjektivem Wohlbefinden zusammen? Welche Auswirkung hat es, wenn wir unsere Charakterstärken in verschiedenen Lebensbereichen zeigen und wie können Charakterstärken über die gesamte Lebensspanne trainiert werden?

Mi, 21.09.2022, 19:30 – 20:45
KO2-F-180, Universität Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, 8006 Zürich

Termin in die Agenda übertragen
Hinweis Sie entscheiden spontan, ob Sie dieses Referat zu Hause oder vor Ort im Hörsaal verfolgen wollen. Nach der Buchung erhalten Sie den Kursausweis und damit das Eintrittsticket für die Uni. Zwei Stunden vor Vortragsbeginn erhalten Sie automatisch auch den Zoom-Link per Mail zugesandt und können sich so online zuschalten.

28.09. Der Flow-Faktor (hybrid)
Dr. Hans Menning
Das Flow-Erlebnis ist ein hyperfokussierter Bewusstseinszustand, in dem Bewusstsein und Handlung verschmelzen, in dem wir ganz in dem aufgehen, was wir tun. Dieser autotelische Zustand der Selbstvergessenheit wird als so beglückend erlebt, dass wir ihn immer wieder um seiner selbst willen anstreben. Wir können uns in diesen Zustand selbst bewusst hineinversetzen.
Mi, 28.09.2022, 19:30 – 20:45
KO2-F-180, Universität Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, 8006 Zürich

Termin in die Agenda übertragen
Hinweis Sie entscheiden spontan, ob Sie dieses Referat zu Hause oder vor Ort im Hörsaal verfolgen wollen. Nach der Buchung erhalten Sie den Kursausweis und damit das Eintrittsticket für die Uni. Zwei Stunden vor Vortragsbeginn erhalten Sie automatisch auch den Zoom-Link per Mail zugesandt und können sich so online zuschalten.

05.10. Erfüllung im Leben (hybrid)
Doris Baumann

Menschen wollen sich entfalten, ihr Leben als bedeutsam erfahren und später einmal auf ein gut gelebtes Leben zurückblicken. Doch was macht ein erfülltes Leben aus? Und was sind seine definierenden Merkmale? Das Referat stellt erste Ergebnisse dieser neuen Forschungslinie vor. Dabei wird auch aufgezeigt, welche Einstellungen und Eigenschaften zu einem erfüllten Leben beitragen und wie Erkenntnisse für die eigene Lebensgestaltung genutzt werden können.

Mi, 05.10.2022, 19:30 – 20:45
KOL-H-312, Universität Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, 8006 Zürich

Termin in die Agenda übertragen
Hinweis Sie entscheiden spontan, ob Sie dieses Referat zu Hause oder vor Ort im Hörsaal verfolgen wollen. Nach der Buchung erhalten Sie den Kursausweis und damit das Eintrittsticket für die Uni. Zwei Stunden vor Vortragsbeginn erhalten Sie automatisch auch den Zoom-Link per Mail zugesandt und können sich so online zuschalten.

Mi, ab 14.09.2022, 4x, 19:30 – 20:45
KOL-F118, KO2-F-180, KOL-H-312, Universität Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, 8006 Zürich
CHF 105.00
Hinweis Sie entscheiden spontan, ob Sie die Referate zu Hause oder vor Ort im Hörsaal verfolgen wollen. Nach der Buchung erhalten Sie den Kursausweis und damit das Eintrittsticket für die Uni. Zwei Stunden vor Vortragsbeginn erhalten Sie automatisch auch den Zoom-Link per Mail zugesandt und können sich so online zuschalten. Einzelabende sind à Fr. 30.– buchbar.

Termine

  • Mi 14.09.2022 19:30 – 20:45 KOL-F118
  • Mi 21.09.2022 19:30 – 20:45 KO2-F-180
  • Mi 28.09.2022 19:30 – 20:45 KO2-F-180
  • Mi 05.10.2022 19:30 – 20:45 KOL-H-312
Termine in die Agenda übertragen

Doris Baumann

M. Sc., Psychologin, Uni Zürich

Doris Baumann promoviert an der Universität Zürich im Rahmen der Positiven Psychologie zum Thema Erfüllung im Leben. Sie forscht und lehrt zu weiteren Themen wie Sinn im Leben, Stärken und Wohlbefinden über die Lebensspanne. Ausserdem ist sie Gründerin von EVOLVING LAB, einem Beratungsunternehmen mit dem Ziel, die wissenschaftlichen Erkenntnisse in die Praxis zu überführen und dadurch das gelingende Leben und Älterwerden zu fördern

Dr. Hans Menning

Dr. rer. medic., Psychologe und Psychotherapeut, Zürich

Studium der Psychologie und Promotion in Neurowissenschaften an der Universität Münster, wissenschaftliche Tätigkeiten im Bereich der Neurophysiologie und klinischen Forschung an den Universit.ten Münster, Tübingen, Trier und Zürich, klinische Tätigkeit an mehreren Institutionen in der Schweiz.

Prof. Dr. Willibald Ruch

Dr. phil., Prof. Psychologie, Uni Zürich

Willibald Ruch, Schulbesuch und Universitätsstudium in Österreich, danach akademische Positionen in Deutschland und Grossbritannien. Seit 2002 an der Uni Zürich. Er hat über 360 wissenschaftliche Arbeiten zu den Bereichen Humor, Lachen, Heiterkeit, positive Emotionen und Persönlichkeit erstellt. Er ist Gründungsmitglied nationaler (SWIPPA) und internationaler Vereinigungen für Positive Psychologie (IPPA). In den letzten Jahren forschte er über Charakterstärken und Wohlbefinden und stellt eine Webseite mit Erfassungsmethoden zur Selbsterkundung zur Verfügung (www.charakterstaerken.org).

Dr. Lisa Wagner

Dr. phil., Psychologin, Uni Zürich

Nach dem Psychologiestudium an der Universität Trier in Deutschland doktorierte Lisa Wagner am Psychologischen Institut der Universität Zürich zur Rolle von Charakterstärken in der Schule. Sie forscht und lehrt als Postdoktorandin am Jacobs Center für Produktive Youth Development and leitet den Nachdiplomstudiengang „CAS in Positiver Psychologie“.