Politische und ökonomische Folgen des Klimawandels - 20W-0330-01 | Volkshochschule Zürich

Kurs: 20W-0330-01 RV 

Konzept: Robert Budaváry, Tobias Holzer, Leandra Schurtenberger
Politische und ökonomische Folgen des Klimawandels
Die politischen und ökonomischen Folgen des Klimawandels sind noch unklar, die Prognosen sehr oft umstritten. Die Ringvorlesung wagt eine Auslegeordnung. Welche volkswirtschaftlichen Folgen können wir erwarten? Sind internationale Abkommen zum Scheitern verurteilt? Wie wirkt sich der Klimawandel auf die Migration, auf die Sicherheit- und Menschrechtssituation aus? Wie können wir unsere Lebensgrundlagen erhalten? Braucht es den radikalen Wandel?
22.10. Klimawandel und Volkswirtschaft
Prof. Dr. Frank C. Krysiak
Die Ausgestaltung der Klimapolitik hängt auch davon ab, wie die Kosten eines Klimawandels eingeschätzt werden. Welche Effekte auf Lebensbedingungen und Produktionsmöglichkeiten sind zu erwarten? Wie werden daraus «Kosten des Klimawandels» berechnet? Und wie robust sind diese Berechnungen? Am Beispiel verschiedener Studien zu den wirtschaftlichen Folgen des Klimawandels werden diese Fragen erläutert.
Do, 22.10.2020, 19:30 – 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Termin in die Agenda übertragen
Hinweis Einzeleintritte à Fr. 30.– ab 19:00 h an der Abendkasse.
29.10. Für den Erhalt der Lebensgrundlagen: Klimakapitalismus jetzt!
Prof. Dr. Martin Kolmar
Die wissenschaftlichen Fakten sind eindeutig: Wenn wir nicht schnell und entschlossen handeln, wird die Klimakrise katastrophale Auswirkungen auf unsere Leben haben. In diesem Vortrag werden unterschiedliche Handlungsoptionen aufgezeigt, Ursachen für die Blockaden benannt, und die These entwickelt, dass selbst ein radikaler Wandel unserer Lebensweise nicht dazu führen muss, dass unsere Lebensqualität sinkt.
Do, 29.10.2020, 19:30 – 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Termin in die Agenda übertragen
Hinweis Einzeleintritte à Fr. 30.– ab 19:00 h an der Abendkasse.
05.11. Klimawandel und Menschenrechte
Prof. Dr. Helen Keller
Sollten beziehungsweise können Menschenrechte im Kampf gegen die Folgen des Klimawandels herangezogen werden? Vor welchen juristischen Herausforderungen steht ein Gericht in solchen Verfahren? Wie sind nationale und internationale Gerichte mit diesen neuen Klagen umgegangen? Anhand konkreter Beispiele und gestützt auf eigene Erfahrungen als Richterin wird die Referentin einige Lösungsansätze präsentieren.
Do, 05.11.2020, 19:30 – 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Termin in die Agenda übertragen
Hinweis Einzeleintritte à Fr. 30.– ab 19:00 h an der Abendkasse.
19.11. Der Wert internationaler Abkommen
Prof. Dr. Ralph Winkler
Spätestens seit dem Ausstieg der USA aus dem Pariser Klimaabkommen ist dessen Erfolg gefährdet, noch bevor die dort vereinbarten Regelungen ab 2020 in Kraft treten. Warum ist internationale Kooperation im Bereich der Klimapolitik so schwierig zu erreichen und was sind mögliche Wege aus der Klimakrise?
Do, 19.11.2020, 19:30 – 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Termin in die Agenda übertragen
Hinweis Einzeleintritte à Fr. 30.– ab 19:00 h an der Abendkasse.
26.11. Flucht vor dem Klima
Dr. Sarah Louise Nash
Sind Menschen wirklich auf der Flucht vor dem Klima? Wie viele sind betroffen? Wie reagieren globale Klimaverhandlungen darauf? Was sagt Europa dazu? Diese Vorlesung gibt eine Einführung in die globalen Zu- und Abwanderung in Zeiten des Klimawandels. Sie taucht in die Welt der Klimadiplomatie ein und beleuchtet internationale Klimaverhandlungen und europäische Politik zu Klima und Flucht.
Do, 26.11.2020, 19:30 – 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Termin in die Agenda übertragen
Hinweis Einzeleintritte à Fr. 30.– ab 19:00 h an der Abendkasse.
03.12. Der Preis der Klimapolitik
Prof. Dr. Lucas Bretschger
Klimapolitische Massnahmen werden oft als teuer und unsozial dargestellt. Der Vortrag zeigt die verschiedenen Effekte der Klimapolitik auf Produktion, Konsum und Wachstum und diskutiert die verschiedenen Verteilungswirkungen. Als Resultat ergibt sich, dass die gesamtwirtschaftlichen Effekte kleiner sind als allgemein angenommen. Für besonders betroffene Sektoren und Bevölkerungsgruppen können Ausgleichsmassnahmen implementiert werden.
Do, 03.12.2020, 19:30 – 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Termin in die Agenda übertragen
Hinweis Einzeleintritte à Fr. 30.– ab 19:00 h an der Abendkasse.
Do 22.10. – 03.12, 6x, 19:30 – 20:45 h, Ausfall: 12.11.
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich
CHF 150.00