Modul 1: Religion – eine europäisch-christliche Erfindung? - 20W-0316-01 | Volkshochschule Zürich
Historischer Stich von afrikanischen Feldarbeiterinnen

… folgt im Winter 20/21!

Die Geschichte Afrikas

Die Türkei am Scheideweg?

… folgt im Winter 20/21.

Die Türkei am Scheideweg?

Singkurse

… machen stark!

Singen und Stimmbildung...

Sprachen lernen

für die Reisen nach Corona

Sprachen: Crashkurse …

… folgt im Winter 20/21.

Nach dem Urteil – was dann?

Im Winter 20/21:

Politische und ökonomische Folgen des Klimawandels

Fit im Alter

… folgt im Winter 20/21.

Vom guten Altern

Lernen Schritt für Schritt

Lehrgänge –

Sommerprogramm Online

reduzierte Programm ab 1.6.2020

Hier folgt in Kürze das

Kurs: 20W-0316-01 LM 

Prof. Dr. Samuel M. Behloul, Dr. Annette Böckler, Hannan Salamat M.A. & ZIID
Modul 1: Religion – eine europäisch-christliche Erfindung?

Lehrgang Geschichte der Religionen, zweiter Durchgang

Bei Judentum, Christentum, Islam, Buddhismus und Hinduismus spricht man mit grösster Selbstverständlichkeit von Religionen. Aber kann man den im christlich-europäischen Kulturkontext geprägten Begriff Religion auf den asiatischen, arabischen oder altorientalischen Kulturraum übertragen? Gibt es in Islam, Hinduismus, Buddhismus oder Judentum eine Entsprechung dazu? Das Modul zeigt exemplarisch, wie sich die Vorstellungen davon, was Religion ist und wie sie sein sollte, im Laufe der Zeit entwickelt und verändert haben.

Do, ab 22.10.2020, 6x, 19:30 – 21:00
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich
CHF 240.00

Termine

  • Do 22.10.2020 19:30 – 21:00 KO2-F-150
  • Do 29.10.2020 19:30 – 21:00 KO2-F-150
  • Do 05.11.2020 19:30 – 21:00 KO2-F-150
  • Do 12.11.2020 19:30 – 21:00 KO2-F-150
  • Do 19.11.2020 19:30 – 21:00 KO2-F-150
  • Do 26.11.2020 19:30 – 21:00 KO2-F-150
Termine in die Agenda übertragen