Mathematik sprachsensibel unterrichten: Wie geht das, warum ist das wichtig? - 19W-0110-30 | Volkshochschule Zürich
Historischer Stich von afrikanischen Feldarbeiterinnen

Die Geschichte Afrikas

Die Türkei am Scheideweg?

Die Türkei am Scheideweg?

Steuern: Wettbewerb und Gerechtigkeit

Singkurse

Singkurse und Stimmbildung

Sprachen lernen

Sprachen: Crashkurse für Reisende

Nach dem Urteil – was dann?

Politische und ökonomische Folgen des Klimawandels

Fit im Alter

Vom guten Altern

Goya Kunst

Goya. Alter Meister oder erster Moderner?

Lehrgänge – Lernen Schritt für Schritt

Kurs: 19W-0110-30

Beendet
Prof. Dr. Esther Brunner
Mathematik sprachsensibel unterrichten: Wie geht das, warum ist das wichtig?

Was viele Lehrpersonen täglich erleben, kann die Forschung bestätigen: Die Mathematikleistung der Schülerinnen und Schülerinnen wird unter anderem auch von ihren sprachlichen Voraussetzungen beeinflusst. Dies gilt insbesondere für die Bearbeitung von Textaufgaben oder für mathematisches Argumentieren und Begründen. Aber auch andere, relativ spracharme Aufgabenformate benötigen sprachliches und begriffliches Verstehen.

In ihrem Vortrag klärt Frau Brunner folgende Fragen:

·Warum ist sprachsensibler Mathematikunterricht wichtig?

·Welche Besonderheiten hat Mathematik als Sprache und welche sprachlichen Mittel brauchen Lernende, um Mathematik verstehen zu können?

·Wie kann man sprachlich schwächere Schülerinnen und Schüler ganz konkret und gezielt im Mathematikunterricht fördern und unterstützen?

Sie leuchtet die Themen anhand von aktuellen Forschungsergebnissen aus und vertieft sie mit konkreten Beispielen aus der Schulpraxis.

Do, 07.11.2019, 19:15 – 21:00
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich
CHF 30.00

Termine

  • Do 07.11.2019 19:15 – 21:00 KOL-F-118
Termin in die Agenda übertragen