Bauen der Zukunft

Geschichte Amerikas: Das 20. Jahrhundert

An der Schwelle zu Europa: Der Maghreb

Wandel, Übergänge und Flexibilität

Russische Romantik

Warum wir Krank werden

Erneuerbare Religionen?

Kurs: 19S-0340-01 RV 

Beendet
Konzept Köbi Gantenbein, Hochparterre
Lebensraum Landschaft

Wir nutzen sie, wir lieben sie, wir malträtieren sie – die Landschaft. Die Reihe erforscht die Geschichte von Landschaft und Garten, bittet Architektinnen und Gestalter um Werkstattberichte, hört die Sorgen und Hoffnungen der Landschaftspolitiker, schweift aus in die Wildnis und kommt zurück in die Kunst. Zum Schluss stiften wir der Landschaft eine kleine Feier mit der Suite für Johann Coaz, einen der Erfinder der Schweizer Landschaft.

25.04. Im Gestrüpp der Begriffe: Natur, Landschaft, Zivilisation, Wildnis
Nadine Olonetzky

Wildnis, Garten, Park oder Paradies? Eine kurze Geschichte des Gartens und der Landschaft und ein Ausflug in den Landschaftsgarten von England, in den französischen Garten, in den Central Park von New York. Doch was geschah in der Schweiz? Auch sie hat Landschaftsgeschichte geschrieben, denn hier ist das Paradies auf Zeit in den Alpen eingerichtet worden und wird bis heute profitabel gepflegt.

Do, 25.04.2019, 19:30 – 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Termin in die Agenda übertragen
02.05. Landesverteidigung als Landschaftsverteidigung
Dr. Benedikt Loderer
Die Schweiz hat das Patent auf Landschaft. Was sie nicht hindert, sie reichlich zu verbrauchen. Eine kurze und kritische Geschichte des Konsums von Landschaft hierzulande. Eine Reise in die Schönschweiz und ein Abstecher in die Gebrauchsschweiz. Eine Begegnung mit der Féderation des Profiteurs und eine Abrechnung mit dem Alpenwahn. Und ein Plädoyer für die Landes- als Landschaftsverteidigung.
Do, 02.05.2019, 19:30 – 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Termin in die Agenda übertragen
09.05. Die Herstellung von Landschaft: Landschaftsarchitektur
Rita Illien

Eine Landschaftsarchitektin gestaltet öffentliche Räume und private Gärten. Ab und zu verzweifelt sie an all den Erwartungen, antwortet dem Druck der Verdichtung und hat immer wieder Freude an geglückten Gärten und Landschaften, an deren Gelingen viele Spezialisten beteiligt sind. Der Beitrag berichtet aus dem Atelier, vom Bauplatz und aus der Verhandlungsstube einer Landschaftsarchitektin.

Do, 09.05.2019, 19:30 – 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Termin in die Agenda übertragen
16.05. Landschaft Klima Stadt
Cordula Weber

Der letzte Sommer war heiss. Tropennächte rauben uns künftig häufiger den Schlaf, prophezeien die Klimaforscher. Landschaft in der Stadt kann den Klimawandel nicht bremsen, aber sie kann die negativen Auswirkungen mildern. Es gibt Projekte und Postulate für eine schöne, kühlende grüne und blaue Stadt: eine vorausschauend entworfene Landschaft. Es gibt viel zu tun für Gemeinden, Stadtplaner, Landschaftsarchitekten und Grundeigentümer.

Do, 16.05.2019, 19:30 – 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Termin in die Agenda übertragen
23.05. Landschaft Raum Planung
Rahel Marti
Überall ist jemand, dessen Ansprüche wachsen. So nimmt der Druck auf die Landschaft seit Mitte des letzten Jahrhunderts laufend zu. Damit die Landschaft nicht erdrückt wird, gibt es Raumplanung. Der Raumplaner will mit Ingenieurswissen und politischem Geschick Landschaft schützen oder (wieder) herstellen. Wir reisen in die Geschichte der Raumplanung, ihr Gelingen und Scheitern, und denken darüber nach, was nötig ist, damit Landschaft nicht verloren geht.
Do, 23.05.2019, 19:30 – 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Termin in die Agenda übertragen
06.06. Ruf der Wildnis: urbaner Traum
Sebastian Moos

Je zersiedelter die Agglomeration, je zugebauter die Stadt, umso grösser der Wunsch nach der Idylle – endlich Landschaft! Doch nebst den Wunschbildern brauchen wir Substanz, Gebiete möglichst ohne Menschen. Was überhaupt ist Wildnis? Wer will sie und wer schränkt sie ein? Ein Plädoyer für wilde Landschaften. Eine Geschichte der Wildnis und ihrer verschiedenen Formen vom Urwald in der Innerschweiz bis zum Wildnispark am Rand der Stadt Zürich.

Do, 06.06.2019, 19:30 – 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Termin in die Agenda übertragen
13.06. Eine Feier für die Landschaft: Requiem für Johann Coaz
Köbi Gantenbein & Bandella delle Mille Lire

Johann Wilhelm Fortunat Coaz (1822–1918) ist eine Gründerfigur des 19. Jh. Bis ins Alter von 92 Jahren war er Oberforstinspektor. Er hat das wegweisende Schweizer Forstgesetz geschrieben, er hat den Nationalpark und den SAC mitbegründet, er war der Pionier der Lawinenforschung, er hat 22 Gipfel als Erster bestiegen, er war ein grosser Zeichner. Für Henri Dufour hat er die Landschaft vermessen. Eine Suite aus Worten, Bildern und Musik erzählt das lange und seltsame Leben des Johann Coaz, denn er war auch ein grosser Musikfreund.

Do, 13.06.2019, 19:30 – 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Termin in die Agenda übertragen
Hinweis Abendkarten ab 19:00 beim Haupteingang erhältlich.
Do 25.4. – 13.6., 7x, 19:30 – 20:45 h, Ausfall: 30.5.
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich
CHF 180.00