Klöster in der Schweiz - 19W-0350-11 | Volkshochschule Zürich

Was Digitalisierung mit uns macht

Klimasystem und Umwelt

Go West! Literaturgeschichte der USA

Sozialismus und Kommunismus

Kunst Afrikas. Volkshochschule Zürich

Kunst Afrikas

Klöster in der Schweiz

Lehrgänge – Lernen Schritt für Schritt

Kurs: 19W-0350-11 RV 

Konzept: Tobias Holzer
Klöster in der Schweiz

Zur Ausstellung im Landesmuseum
Die Wirkung der Klöster reicht weit über das geistliche Wohl der Gläubigen hinaus. Sie prägen den Übergang von der antiken Welt ins Frühmittelalter und bilden im Hochmittelalter auf dem Gebiet der heutigen Schweiz zentrale Herrschaftspfeiler. Fürstäbte gebaren sich wie Könige, an der Spitze von Frauenklöstern verfügen Äbtissinnen über eine grosse Machtfülle. Nach der Reformation werden viele Klöster aufgehoben, aber auch die katholische Aufklärung schwächt ihren Einfluss.
14.01. Klöster verzaubern die Welt: St. Gallen und die ersten 500 Jahre des Mittelalters
Dr. Cornel Dora
Nach dem Zusammenbruch des römischen Kaiserreichs wurden die Klöster zu wichtigen Motoren der weltanschaulichen Neuausrichtung der Gesellschaft in Westeuropa. Das Christentum, das sie vorlebten, verzauberte gewissermassen die Welt (Jörg Lauster). Der Vortrag wirft einen Blick auf St. Gallen und die Entwicklung der europäischen Ideenwelt in den ersten 500 Jahren des Mittelalters.
Di, 14.01.2020, 19:30 – 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Termin in die Agenda übertragen
Hinweis Einzeleintritte à Fr. 30.– ab 19:00 h an der Abendkasse.
21.01. Klöster und Herrschaft
Prof. Dr. Simon Teuscher
Im Hoch- und Spätmittelalter geht der Wirkungskreis der Klöster weit über die geistliche Welt hinaus. Auf dem Gebiet der heutigen Schweiz bilden sie in der stark fragmentierten Adelslandschaft wichtige Pfeiler der Herrschaftsausübung. Das widerspiegelt sich auch im klösterlichen Leben: Fürstäbte gebaren sich wie Fürsten, halten Hundestaffeln und lassen sich von Hofnarren unterhalten. Diese Symbiose von Adelsherrschaft und Klöstern steht im Zentrum des Referats.
Di, 21.01.2020, 19:30 – 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Termin in die Agenda übertragen
Hinweis Einzeleintritte à Fr. 30.– ab 19:00 h an der Abendkasse.
28.01. Die Frauenklöster und ihre mächtigen Äbtissinnen
Dr. Annalena Müller
Äbtissinnen leiten nicht nur Klöster, sie sprechen auch Recht, erheben Steuern, vergeben Kredite und herrschen über Land und Leute. So war die Äbtissin von Fraumünster im Mittelalter die Stadtherrin Zürichs und die Priorin des Basler Klingental war eine der wichtigsten Kreditgeberinnen der Stadt. Der Vortrag wirft ein Licht auf diese unbekannte Seite weiblichen Klosterwesens und herrschender Frauen.
Di, 28.01.2020, 19:30 – 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Termin in die Agenda übertragen
Hinweis Einzeleintritte à Fr. 30.– ab 19:00 h an der Abendkasse.
04.02. Im Strudel der Glaubensspaltung – Klöster und Reformation
Peter Niederhäuser
Klöster seien unnütz, das Kirchengut gehöre den Armen der Gesellschaft. Mit solchen Parolen sagten die Reformatoren den Klöstern den Kampf an, liessen diese aufheben und nutzten deren Vermögen für soziale, aber auch andere Zwecke. Ein Blick auf die Ostschweizer Klosterlandschaft macht jedoch deutlich, dass die Geschichte nicht überall gleich verlief, dass unterschiedliche Entwicklungen möglich waren.
Di, 04.02.2020, 19:30 – 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Termin in die Agenda übertragen
Hinweis Einzeleintritte à Fr. 30.– ab 19:00 h an der Abendkasse.
11.02. Die Klosterkritik der Aufklärung
Dr. Josef Lang
Die katholische Aufklärung kritisierte die Klöster als Feudalherren, die keine Steuern zahlten, die Seelsorge und die Bildung vernachlässigten, den Fortschritt hemmten. Das Mönchstum wurde in Frage gestellt, weil die Gemeinschaften sozial isoliert waren und das Gelübde die Freiheit der Ordensleute einschränkte. Allein Joseph II. liess 900 Klöster aufheben. In der Schweiz wurden die Klöster im 19. Jh. zum grossen Politikum.
Di, 11.02.2020, 19:30 – 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Termin in die Agenda übertragen
Hinweis Einzeleintritte à Fr. 30.– ab 19:00 h an der Abendkasse.
Di, ab 14.01.2020, 5x, 19:30 – 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich
CHF 130.00
Hinweis Abendkasse ab 19:00

Termine

  • Di 14.01.2020 19:30 – 20:45 KOL-F-101
  • Di 21.01.2020 19:30 – 20:45 KOL-H-312
  • Di 28.01.2020 19:30 – 20:45 KOL-F-101
  • Di 04.02.2020 19:30 – 20:45 KOL-F-101
  • Di 11.02.2020 19:30 – 20:45 KOL-F-101
Termine in die Agenda übertragen