Kurs: 22S-0350-45

Dr. Rolf Tanner
Geschichte Australiens

Von der Strafkolonie zum «Lucky Country»

Weitab vom Rest der Welt diente Australien der britischen Krone zunächst als Strafkolonie. Die Aborigines des Kontinents wurden an den Rand gedrängt. Der Bildung des Commonwealth 1900 folgten die begeisterte Teilnahme am 1. Weltkrieg, die Entwicklung zum Lieferanten von Rohwaren für das britische Empire und die ganze Welt, die strategischen Zäsuren von Zweitem Welt- und Vietnamkrieg sowie die Dynamisierung und Öffnung der Gesellschaft ab den 1960er-Jahren. Die Reihe schliesst mit einem Ausblick auf die heutige multikulturelle Gesellschaft sowie das Dilemma Australiens in der Rivalität zwischen China und den USA.

Mi, ab 14.09.2022, 3x, 19:30 – 21:00
KOL-F-109, Universität Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, 8006 Zürich
CHF 85.00

Termine

  • Mi 14.09.2022 19:30 – 21:00 KOL-F-109
  • Mi 21.09.2022 19:30 – 21:00 KOL-F-109
  • Mi 28.09.2022 19:30 – 21:00 KOL-F-109
Termine in die Agenda übertragen

Dr. Rolf Tanner

Dr. phil., Dozent Uni Basel, Zürich, HWZ

Rolf Tanner hat mehr als 25 Jahre Berufserfahrung in Risikomanagement, Nachhaltigkeitsmanagement und Kommunikation. Gegenwärtig arbeitete er in Teilzeit für einen grossen Finanzdienstler im Bereich Public Affairs. Daneben unterrichtet er zu politikwissenschaftlichen und historischen Themen an den Universitäten Basel und Zürich sowie an der HWZ Zürich. Rolf Tanner hat in Zürich in Geschichte promoviert und in Genf ein Politologiestudium absolviert, mit Studienaufenthalten an der Georgetown University in Washington DC (USA) und der Australian National University, Canberra (Australien).