Bauen der Zukunft

Geschichte Amerikas: Das 20. Jahrhundert

An der Schwelle zu Europa: Der Maghreb

Wandel, Übergänge und Flexibilität

Russische Romantik

Warum wir Krank werden

Erneuerbare Religionen?

Kurs: 19S-0220-10 RV 

Konzept: Robert Budaváry
Fantasie – geheime Welten
Realität gibt uns Sicherheit und steht auf Seiten der Vernunft. Gleichzeitig sind wir Wesen, die oft Vergangenem nachhängen oder über die Zukunft fantasieren. Und dies nicht zu knapp. Wie entwickeln wir die Fähigkeit zur Fantasie? Verändert sich Fantasie über die Lebensspanne? Was sind die Mechanismen im Gehirn? Wie gehen wir mit unseren Fantasien um und wie stark beeinflussen sie uns? Was unterscheidet Fantasie von Wahn und Halluzination?
28.08. Die Ursprünge der Fantasie
Prof. Dr. Hannes Rakoczy
Wir Menschen leben nicht nur in einer Welt. Abseits von der wirklichen Welt eröffnet uns die Fantasie Zugang zu unzähligen Parallelwelten. Woher aber kommt diese erstaunliche Fähigkeit, die Fantasie, und wozu soll sie gut sein? Wie entwickelt sie sich, und was mögen ihre evolutionären Ursprünge sein? Welche kognitiven und emotionalen Prozesse liegen der Fantasie zugrunde? Kann man diese trainieren?
Mi, 28.08.2019, 19:30 – 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Termin in die Agenda übertragen
Hinweis Einzeleintritte à Fr. 30.– ab 19:00 h an der Abendkasse.
04.09. Vom Umgang mit Fantasie
Prof. Dr. Samuel Pfeifer
«Guter» Fantasie lassen wir freien Lauf. Wie sieht es bei «schlechter», «triebhafter» Fantasie aus? Sollten wir diese unterdrücken? Oder ist gerade die Unterdrückung schädlich, gar gefährlich? Wie geht der Therapeut generell mit Fantasien seiner Patienten um? Wie mit unbewusster, wie mit problematischer?
Mi, 04.09.2019, 19:30 – 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Termin in die Agenda übertragen
Hinweis Einzeleintritte à Fr. 30.– ab 19:00 h an der Abendkasse.
11.09. Fantasie – Halluzination – Wahn
Prof. Dr. Peter Brugger
Fantasie und Kreativität gehören zu den höchstentwickelten menschlichen Fähigkeiten. Halluzinationen und Wahrvorstellungen hingegen gelten als Zeichen einer krankhaften Interpretation von Reizen. Auf welchen Mechanismen beruhen fantastisches und wahnhaftes Sehen der Welt? Wie untersuchen wir Gemeinsamkeiten und Unterschiede der beiden Sichtweisen, was kann uns psychotisches Erleben über das Gehirn lehren?
Mi, 11.09.2019, 19:30 – 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Termin in die Agenda übertragen
Hinweis Einzeleintritte à Fr. 30.– ab 19:00 h an der Abendkasse.
25.09. Fantasie, Kreativität und Gehirn
Prof. Dr. Lutz Jäncke
Eine der faszinierendsten Facetten des Denkens ist die unerschöpfliche Vielfalt der Fantasie. Manche Menschen schaffen es, mit Hilfe von Fantasie schöpferisch tätig zu werden. Aus einem verwirrenden Vorrat an scheinbar zufällig verknüpften Gedanken gestalten wir Brauchbares. Welche Hirnmechanismen stecken dahinter und unter welchen Voraussetzungen kann Handeln durch Kreativität beflügelt werden?
Mi, 25.09.2019, 19:30 – 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Termin in die Agenda übertragen
Hinweis Einzeleintritte à Fr. 30.– ab 19:00 h an der Abendkasse.
Mi 28.8. – 25.9., 4x, 19:30 – 20:45 h, Ausfall: 18.09.
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich
CHF 105.00
Hinweis Einzeleintritte ab 19:00 h an der Abendkasse.