Eine Feier für die Landschaft: Requiem für Johann Coaz - 19S-0340-08 | Volkshochschule Zürich
Historischer Stich von afrikanischen Feldarbeiterinnen

Die Geschichte Afrikas

Die Türkei am Scheideweg?

Die Türkei am Scheideweg?

Steuern: Wettbewerb und Gerechtigkeit

Singkurse

Singkurse und Stimmbildung

Sprachen lernen

Sprachen: Crashkurse für Reisende

Nach dem Urteil – was dann?

Politische und ökonomische Folgen des Klimawandels

Fit im Alter

Vom guten Altern

Goya Kunst

Goya. Alter Meister oder erster Moderner?

Lehrgänge – Lernen Schritt für Schritt

Kurs: 19S-0340-08 RVA 

Beendet
Köbi Gantenbein & Bandella delle Mille Lire
Eine Feier für die Landschaft: Requiem für Johann Coaz

Johann Wilhelm Fortunat Coaz (1822–1918) ist eine Gründerfigur des 19. Jh. Bis ins Alter von 92 Jahren war er Oberforstinspektor. Er hat das wegweisende Schweizer Forstgesetz geschrieben, er hat den Nationalpark und den SAC mitbegründet, er war der Pionier der Lawinenforschung, er hat 22 Gipfel als Erster bestiegen, er war ein grosser Zeichner. Für Henri Dufour hat er die Landschaft vermessen. Eine Suite aus Worten, Bildern und Musik erzählt das lange und seltsame Leben des Johann Coaz, denn er war auch ein grosser Musikfreund.

Diese Veranstaltung gehört zu
Lebensraum Landschaft
Do, 13.06.2019, 19:30 – 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich
Hinweis Abendkarten ab 19:00 beim Haupteingang erhältlich.