Kurs: 21W-0220-12 RVA 

Prof. Dr. Lutz Jäncke
Die Macht der unbewussten Kognition (HYBRID)

Das Bewusstsein scheint unser Alltagsleben zu dominieren und ist für unsere Verhaltenssteuerung vermeintlich von herausragender Bedeutung. Die moderne Neurowissenschaft liefert allerdings Befunde, die erhebliche Zweifel an der Bedeutsamkeit und der Besonderheit des menschlichen Bewusstseins nähren. Was sind die neuesten Erkenntnisse zum menschlichen und tierischen Bewusstsein? Wir erfahren, welche immense Bedeutung die unbewusste Kognition hat.

Diese Veranstaltung gehört zu
Das Unbewusste (HYBRID)
Mi, 24.11.2021, 19:30 – 20:45
Hörsaalangabe beim Haupteingang, Universität Zürich-Zentrum mit Online-Übertragung (live), Rämistr. 71, 8006 Zürich
CHF 30.00
Hinweis

Sie entscheiden spontan, ob Sie dieses Referat zu Hause oder vor Ort im Hörsaal verfolgen wollen. Nach der Buchung erhalten Sie den Kursausweis und damit das Eintrittsticket für die Uni. Zwei Stunden vor Vortragsbeginn erhalten Sie automatisch auch den Zoom-Link per Mail zugesandt und können sich so online zuschalten.


Prof. Dr. Lutz Jäncke

Dr. rer. nat., Prof. Neuropsychologie, Uni Zürich

Lutz Jäncke (geb. 1957 in Wuppertal), Psychologe und Neurowissenschaftler, ist seit 2002 Ordinarius für Neuropsychologie an der Universität Zürich. Sein Hauptforschungsinteresse gilt der Gehirnplastizität, dem Lernen und der funktionellen Neuroanatomie. Er hat mehr als 400 Publikationen, mehrere Bücher und Buchkapitel veröffentlicht. Seine wissenschaftlichen Arbeiten gehören zu den 1% der weltweit am häufigsten zitierten Arbeiten in allen Forschungsbereichen. Er ist auch ein leidenschaftlicher Lehrer, was ihm mehrere Lehrpreise einbrachte.