Kurs: 21S-0350-01 RV 

Konzept: Tobias Holzer, David Luginbühl
Die Geschichte Afrikas: Vom Kolonialismus bis in die Gegenwart

2. von 2 Ringvorlesungen
Am Ende des 19. Jh. zeigen politische Karten ein fast vollständig von europäischen Mächten dominiertes Afrika. Wie fremdbestimmt war die afrikanische Geschichte in der Kolonialzeit? Die Ringvorlesung thematisiert koloniale Herrschaft und Wege in die staatliche Unabhängigkeit. Sie skizziert die dramatischen und bis in die Gegenwart andauernden wirtschaftlichen und sozialen Veränderungen im Afrika südlich der Sahara.
13.04. Neue Herrschaftsräume: Die sogenannte «Aufteilung» Afrikas
Dr. Dag Henrichsen
Die Berliner Kongo-Konferenz 1884/85 gilt als Startschuss zur «Aufteilung» Afrikas durch westliche Kolonialmächte. Tatsächlich wurden Interessenzonen vereinbart, die afrikanische Territorien überlagerten. Die Konferenz förderte auf dem Kontinent neue, durch afrikanische Eliten und Staatlichkeit geprägte Herrschaftsräume. Koloniale Grenzen spielten hierbei anfänglich nur eine Nebenrolle.
Di, 13.04.2021, 19:30 – 20:45
Online-Kurs

Termin in die Agenda übertragen
20.04. Kolonialismus und Gewalt
Prof. Dr. Heike I. Schmidt
Die Forschung zu Gewalt im kolonialen Afrika hat sich stark verändert. Erstens wurde die Vorstellung überwunden, dass afrikanische Lebenswelten sich nur zwischen Gewalt und Widerstand entfalten konnten. Zweitens hat sich ein neues Verständnis von Gewalt etabliert, das auch alltägliche und subtile Formen von Machtausübung mit einschliesst. Hinzu kommen neue Einsichten in Gewaltexzesse der Kolonialmächte.
Di, 20.04.2021, 19:30 – 20:45
Online-Kurs

Termin in die Agenda übertragen
27.04. Religion, Herrschaft und Widerstand
Dr. Guy Thomas
So wie der Kontinent Afrika eine beeindruckende kulturell-sprachliche Vielfalt aufweist, gleicht er auch einem komplexen Mosaik von religiösen Strömungen und Prägungen. Letztere haben sich im Kontext kolonialer und postkolonialer Transformationsprozesse weiter entfaltet. Der Vortrag beleuchtet sie als Triebfeder, Ursache oder Ergebnis von Herrschafts- und Widerstandsformen im subsaharischen Afrika.
Di, 27.04.2021, 19:30 – 20:45
Online-Kurs

Termin in die Agenda übertragen
04.05. Entwicklung und Kultur – Kultur und Entwicklung
Ruedi Küng
Afrika gilt als der am wenigsten entwickelte Kontinent, Armut ist weit verbreitet. Gängige Indikatoren für Entwicklung zeigen den enormen Rückstand Afrikas gegenüber dem globalen Norden auf. Woher rührt der krasse Entwicklungs- und Wohlstandsunterschied? Spielt die Kultur eine Rolle? Die Kolonial-Europäer meinten ja auch, sie müssten den «primitiven» Völkern die «Zivilisation» bringen.
Di, 04.05.2021, 19:30 – 20:45
Online-Kurs

Termin in die Agenda übertragen
11.05. Eliten zwischen antikolonialem Kampf und sanftem Übergang
Prof. Dr. Alexander Keese
Generationenkonflikte, Mitarbeit im späten Kolonialstaat, kurze Gefängnisaufenthalte und spektakuläre Einsetzungen in Machtpositionen: Die Karrieren afrikanischer Eliten nach 1945 kannten zuweilen verblüffende Wendungen. Der Vortrag thematisiert die Geschichte(n) jener Eliten, die zwischen dem Ende des Zweiten Weltkriegs und den ersten Jahren der unabhängigen Nationalstaaten prägend waren.
Di, 11.05.2021, 19:30 – 20:45
Online-Kurs

Termin in die Agenda übertragen
18.05. Das späte Ende des portugiesischen und spanischen Kolonialreichs
Dr. Andreas Stucki
Das portugiesische wie auch das spanische Kolonialreich in Afrika endeten formal erst 1975. Der Vortrag gibt einen Überblick über die blutigen Befreiungskriege und thematisiert Schlüsselthemen der zwei letzten kolonialen Jahrzehnte von 1955 bis 1975, von der Gewalt über die autoritäre Modernisierung bis zur Ausbildung afrikanischer Eliten.
Di, 18.05.2021, 19:30 – 20:45
Online-Kurs

Termin in die Agenda übertragen
25.05. Rohstoffe: Segen oder Fluch?
Dr. Rolf Tanner
Seit dem 17. Jh. ist Afrika ein wichtiger Rohstofflieferant für die Weltwirtschaft. So wie es einst Rohstoffe für die Industrialisierung Europas lieferte, tut es heute das gleiche für die aufstrebenden Volkswirtschaften Ostasiens. Dabei ist Afrika aber arm geblieben. Sind Rohstoffe ein Fluch für die eigene Entwicklung – oder doch ein Segen, wenn die Voraussetzungen stimmen?
Di, 25.05.2021, 19:30 – 20:45
Online-Kurs

Termin in die Agenda übertragen
Di, ab 13.04.2021, 7x, 19:30 – 20:45
Online-Kurs
CHF 135.00
Hinweis Einzelabende buchbar à Fr. 25.–.

Termine

  • Di 13.04.2021 19:30 – 20:45
  • Di 20.04.2021 19:30 – 20:45
  • Di 27.04.2021 19:30 – 20:45
  • Di 04.05.2021 19:30 – 20:45
  • Di 11.05.2021 19:30 – 20:45
  • Di 18.05.2021 19:30 – 20:45
  • Di 25.05.2021 19:30 – 20:45
Termine in die Agenda übertragen