Kurs: 22S-0350-13 RVA 

Peter Niederhäuser
Das Winterthurer Albanifest (hybrid)
Das wichtigste Fest von Winterthur, vielleicht sogar das grösste Altstadtfest Europas – das Albanifest gehört zu den festen Terminen im regionalen Kalender. Der Bezug auf den Winterthurer Patron ist Programm, war doch der Albanitag seit dem Mittelalter Fixpunkt für die städtischen Wahlen. Das Fest hingegen blickt «nur» auf eine 50-jährige Geschichte zurück. Wie kam es zur Einführung oder gar Erfindung dieses neuen Stadtfestes? Und warum wurde dieses so erfolgreich?
Diese Veranstaltung gehört zu
Festtraditionen von Baden bis Winterthur (hybrid)
Di, 20.09.2022, 19:30 – 20:45
KOL-F-101, Universität Zürich-Zentrum mit Online-Übertragung (live), Rämistr. 71, 8006 Zürich
CHF 30.00
Hinweis Sie entscheiden spontan, ob Sie dieses Referat zu Hause oder vor Ort im Hörsaal verfolgen wollen. Nach der Buchung erhalten Sie den Kursausweis und damit das Eintrittsticket für die Uni. Zwei Stunden vor Vortragsbeginn erhalten Sie automatisch auch den Zoom-Link per Mail zugesandt und können sich so online zuschalten.

Peter Niederhäuser

lic. phil., Historiker

Peter Niederhäuser ist freischaffender Historiker und lebt in Winterthur. Sein Interesse gilt der Geschichtsvermittlung in breitestem Sinn. Im Vordergrund stehen Publikationen und Vorträge zur Geschichte der Ostschweiz, wobei er sich mit Vorliebe mit dem Adel und der Klosterwelt beschäftigt. Daneben ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Ausstellungsprojekten, bietet Reisen und Führungen an und schreibt regelmässig für Zeitungen.