Fantasie – geheime Welten

Bitcoin & Co.

Brot und Spiele

Forensische Spurensuche

Sake – Getränke der Götter

Schattenwirtschaft

Kurs: 19S-0330-01 RV 

Konzept: Leandra Schurtenberger
Blühende Schattenwirtschaft

Jährlich werden umgerechnet mehrere Billionen Franken weltweit auf dem Schwarzmarkt umgesetzt. Tendenz steigend. Die Ringvorlesung gibt einen Überblick über die Entwicklung der Schattenwirtschaft, zeigt Massnahmen gegen Schwarzarbeit, Geldwäsche und Korruption auf und wirft einen Blick auf das wachsende und widersprüchliche Darknet.

04.09. Der Schwarzmarkt, die zweitgrösste Volkswirtschaft der Welt
Prof. Dr. Friedrich Schneider

Die Schattenwirtschaft gibt es in jedem Land der Welt. Aufgezeigt werden zunächst Grösse und Entwicklung der Schattenwirtschaft für 158 Länder von 1991 bis 2015. Danach widmet sich die Vorlesung Europa und der Schweiz. Auch Empfehlungen zur Verringerung der Schattenwirtschaft kommen zur Sprache.

Mi, 04.09.2019, 19:30 - 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Termin in die Agenda übertragen
11.09. Schwarzarbeit in der Schweiz
Dr. Ursina Jud Huwiler
Die Schweiz verfügt seit 2008 über ein Gesetz zur Bekämpfung der Schwarzarbeit. Die Vorlesung zeigt auf, wie in der Schweiz gegen die Schwarzarbeit vorgegangen wird, zieht Bilanz über die Vollzugsarbeit der letzten zehn Jahre und spricht über die aktuellen Herausforderungen.
Mi, 11.09.2019, 19:30 - 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Termin in die Agenda übertragen
18.09. Darknet: Digitale Unterwelt
Stefan Mey

Widersprüchliches Darknet: Die digitale Unterwelt schafft politisch wichtige Freiräume – und sie lässt Gesetze ins Leere laufen. Auf grossen, Amazon-artigen Marktplätzen werden verschiedene illegale „Güter“ gehandelt: Rauschmittel, Medikamente, Falschgeld, gefälschte Pässe und mitunter auch Waffen. Vor allem ist das Darknet eine grosse – und überraschend professionelle – „Einkaufsmeile“ für Drogen.

Mi, 18.09.2019, 19:30 - 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Termin in die Agenda übertragen
02.10. Geldwäsche und Korruption
Prof. Dr. Mark Pieth

Basierend auf konkreten, aktuellen Fällen wie dem brasilianischen Petrobras/Odebrecht-Komplex oder dem Malaysischen 1MDB-Skandal analysiert die Vorlesung die Zusammenhänge von grosser Korruption, Geldwäscherei und dem Missbrauch von Offshore-Finanzplätzen. Die praktischen Erfahrungen aus Panama und der Schweiz stehen dabei im Vordergrund.

Mi, 02.10.2019, 19:30 - 20:45
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Termin in die Agenda übertragen
Mi 4.9. – 2.10., 4x, 19:30 – 20:45 h, Ausfall: 25.9.
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich
CHF 105.00
Hinweis Einzeleintritte ab 19:00 h an der Abendkasse.