Kurs: 20W-0316-02 RVA 

Abgesagt
Prof. em. Dr. Stefan Schreiner & ZIID
ABGESAGT wegen Corona: Das «Hohelied» – ein literarisches Denkmal der Erotik
Das Lied der Lieder der Hebräischen Bibel besingt in 27 Variationen die Liebe zwischen Mann und Frau, ganz in der Tradition alt-orientalischer Liebeslieder. Spätere jüdische und christliche Deutung hat im «Hohenlied» eine Allegorie gesehen und es auf die Beziehung zwischen Gott und Israel bzw. Christus und Kirche projiziert. Auf geistige Sinnlichkeit reduzierte Erotik verkennt indessen, dass (körperliche) Lust und Liebe Teil der Schöpfungsordnung sind.
Diese Veranstaltung gehört zu
«Kann denn Liebe Sünde sein?»
Mi, 28.10.2020, 19:30 – 20:45
KOL-F-109, Universität Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, 8006 Zürich