600 pralle Seiten

Vor Kurzem ist die neue Biographie über Friedrich Dürrenmatt erschienen, verfasst vom besten Dürrenmatt-Kenner im Lande: Ulrich Weber, Kurator des Dürrenmatt-Nachlasses im Literaturarchiv in Bern. 600 Seiten (ohne Anhang) widmet er dem faszinierenden und labyrinthischen Universum des malenden Dichters und dichtenden Malers. Der Diogenes-Verlag hat uns ein Dutzend dieser Bücher überlassen. Wir haben sie gerne den Dürrenmatt-Fans unter unsern TeilnehmerInnen weiterverschenkt. Dafür mussten Sie eine Frage beantworten:

An welchen Staatsmann richtete Friedrich Dürrenmatt seine Rede «Die Schweiz – ein Gefängnis?»

Die Antwort lautet Vaclav Havel. Heute Donnerstag hat unsere Glücksfee die Bücher unter 70 korrekten Einsendungen verlost. Gewonnen haben:

Dori Streit, Regula Näf, Markus Pappe, Bruno Amherd, Andrea Engler, Brigitte Stauffer, Michael Student, Hanna Schneider, Ingrid Hug, Silvia Heuberger-Hengartner, Ulrich Zellner, Rosa Eggimann, Hans Ulrich Lang.

Wir gratulieren und wünschen anregende Lektüre im Corona-Basislager. Die Ringvorlesung zu Friedrich Dürrenmatt unter dem Titel «Göttliches Gelächter» startet am 6. Januar. Es hat noch Platz im Zoom!

Geniessen Sie die Festtage!

Pius Knüsel, Direktor