Kennen Sie Ihr Sprachniveau? Welches Sprachniveau möchten Sie erreichen?

Der vom Europarat herausgegebene Referenzrahmen für Sprachen (Europäisches Sprachenportfolio ESP) beschreibt sechs verschiedene Sprachniveaus. Diese sechs Niveau-Stufen – A1/A2 (Grundstufe), B1/B2 (Mittelstufe) und C1/C2 (Oberstufe) – dienen als Grundlage für die Einteilung der Sprachkurse an der Volkshochschule Zürich. Folgendes ist dabei zu beachten:

Das angegebene Niveau entspricht einer Zielvorstellung und zeigt an, welches Niveau Sie nach Besuch des entsprechenden Kurses erreichen können. Bei einigen Kursen gibt es auch Zwischenstufen, z.B. A2/B1, wenn der entsprechende Sprachkurs eine Niveaustufe noch nicht vollständig erreicht. In einigen Sprachen können Sie die einzelnen Lernstufen mit einer international anerkannten Prüfung abschliessen:

Englisch

  • C1 – University of Cambridge Certificate in Advanced English (CAE)
  • C2 – University of Cambridge Certificate of Proficiency in English (CPE)

Französisch

  • B2 – Diplôme d’Études en Langue Française, (DELF)

Chinesisch

  • B1 – Chinesisch Hànyǔ Shuǐpíng Kǎoshì Intermediate (HSK3)

Die Beschreibung der Niveaustufen ermöglicht Ihnen herauszufinden, was Sie allenfalls in der gewählten Sprache schon können. Die Beschreibungen sind somit auch ein Raster für Ihre Selbstbeurteilung. Wenn Sie beispielsweise die der Niveaustufe A2 entsprechenden Fertigkeiten bereits erworben haben, können Sie Ihre Sprachkenntnisse an der Volkshochschule weiter vertiefen, indem Sie einen Kurs der nächsthöheren Niveaustufe – in diesem Fall B1 – besuchen. Wenn Sie jedoch eine Sprache von Grund auf neu lernen möchten, beginnen Sie mit einem Kurs der Stufe A1.

Mehr Informationen zum Europäischen Sprachenportfolio finden Sie unter:

www.sprachenportfolio.ch
www.goethe.de
www.dialang.org
www.cambridgeesol.org
www.diplomas.cervantes.es
www.delfdalf.ch

Das Europäische Sprachportfolio in der schematischen Übersicht.