Immer die alte, immer neu

Diesen Herbst wollten wir den 100. Geburtstag der Volkshochschule Zürich feiern. Am 2. November 1920 nämlich fanden die ersten Kurse statt, «Einführung in die höhere Mathematik» und Ähnliches. Der Start damals war fulminant, im Nu buchten Tausende das neue Angebot. Bis nach dem 2. Weltkrieg gab es über 40 Filialen im Kanton Zürich. Davon haben zehn überlebt. Die wechselhafte Geschichte der VHS Zürich erzählt Dr. Ruth Wiederkehr, Historikerin, im druckfrischen Buch «Ein lernbegierig Volk. Geschichte der Volkshochschule Zürich 1920–2020». Das Buch ist jetzt im Handel oder direkt bei der VHS Zürich erhältlich. Es erzählt ein Jahrhundert Zürcher Bildungsgeschichte und portraitiert wichtige Persönlichkeiten, die die VHS getragen haben, solche, die für die VHS heute noch arbeiten und gibt prägnante Einblicke in das Innenleben der Schule für alle.

Ruth Wiederkehr, «Ein lernbegierig Volk. Geschichte der Volkshochschule Zürich», Limmat Verlag, 2020, ISBN 978-3-85791-890-2

Zur Bestellung.