07 Jun

Unkompliziertes Reisen, wie wir es kennen, ist eine junge Erscheinung. Erst die individuelle Mobilität, möglich durch erschwingliche Fahrzeuge, Autobahnen, schnelle Züge und günstige Flüge, hat ab den 1960er zum Reiseboom geführt. Vorher war Reisen anstrengend. Man reiste nicht zum Zeitvertreib, sondern brauchte kräftigere Gründe: Reisen diente der Bildung. Diesem Grundsatz huldigt die VHS, Verfechterin einer traditionellen Lehre, gemeinsam mit der Reisehochschule auch heute noch. Einfach mit mehr Komfort!

Industriekultur Alpenraum

Mit Dr. Hans-Peter Bärtschi, 11.–19. Okt. 2018

Vom schweizerischen Rheintal führt die Reise über den Arlberg nach Innsbruck und die dortigen Bahnen. Am südtirolischen Schneeberg förderten einst 1000 Knappen Blei, Zink und Silber zu Tage. Über die Rittnerbahn geht es nach Bozen und Trento. Im Vintschgau besuchen wir das Marmorwerk in Lasa und zum Abschluss der Reise die Albulatunnel-Baustelle.

Musikstadt Leipzig

Mit Kristina Piwecki, 27.–21. Dez. 2018

ie Musikstadt Leipzig, in der Felix Mendelssohn als bedeutendster Gewandhauskapellmeister tätig war, zeigt in einer ständigen Kabinett-Ausstellung die Schweizer Aquarelllandschaften und Zeichnungen im Mendelssohn-Museum. Ein Konzert im Wohnhaus gibt die musikalische Note zu den eindrücklichen Bildfindungen. Da Mendelssohn die Bach-Renaissance in Deutschland einleitete, wird auch dieser Barockmeister die Reise thematisch mitbestimmen.

Das verborgene Prag

Mit Dr. des. Madleine Skarda, 23. – 28. April 2019

Auf dem Rundgang durch mein Prag folgen wir der Gotik, dem Barock und der Moderne. Der Weg führt vom Hradschin über die Nerudagasse zu Santini-Aichel hinunter in die Prager Neustadt, wo wir neben dem Jesuitenkolleg auch das jüdische Viertel besichtigen. Sie werden Gassen abseits der Touristenströme entdecken, wo Sie dem kopflosen Ritter, dem Golem und anderen legendären Figuren begegnen.

Sprachreise: „In giro con l’Italiano“ a Napoli

Mit Beatrice Margaretha Ruef, 15.–23. Sept. 2018

Die kraftvolle, lehrreiche Sprach- und Kulturwoche in Neapel: Sie sind unterwegs in der Stadt und begegnen, sprechen und diskutieren mit Neapolitanern. Wir bereiten Sie vor in den Klassenstunden und begleiten Sie in der Stadt. Ihre Gesprächspartner/innen sind von uns ausgewählt und vorbereitet. Jede Sprache funktioniert und lebt erst im Austausch mit Muttersprachlern. Dazu bieten wir eine ideale Plattform. Sie sprechen täglich leichter Italienisch und lernen dabei Neapel kennen. Eine warme und fröhliche Sprachwoche, ganz italienisch, einfach famos!

Toledo – Almagro – Sevilla. Entlang historischer Handelsrouten in Spanien

Mit Johanna Wirth Calvo, 24. April – 4. Mai 2019

Auftakt unserer Reise bilden die einmaligen Renaissance-Tapisserien in Pastrana. Wir reisen entlang alter Handelswege zu künstlerischen und kulturellen Höhepunkten in einsamen Landschaften, abseits der grossen Touristenströme von Madrid, durch die Weiten der Mancha, nach Andalusien.

Peru, Land der Inkas

Mit Dr. Peter Hassler, 28. April – 17. Mai 2019

Von Lima führt die Fahrt zu den rätselhaften Scharrbildern von Nazca. Über Arequipa fliegen wir nach Cuzco, das einstige Zentrum des Inka-Imperiums. Die Inka-Stadt Machu Picchu war unbemerkt bis zum Ende des 18. Jh. besiedelt. Unvergesslich bleibt die Bootsfahrt auf dem Titicacasee. Zum Abschluss besuchen wir Caral, die älteste Stadt Amerikas (3000 v. Chr), die Pyramiden von Moche und Chan Chan, die Hauptstadt der Chimu.

Reiseübersicht.

Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.