10 Mrz

Scham und Schuldgefühle steuern unser Zusammenleben in vielen Bereichen. Beschämung, gar Demütigung, sind fundamentale Erfahrungen. Doch die Rolle, die Scham und Schuld in unserer Gesellschaft spielen, ändert sich. Scham und Schuld beherrschen uns nicht in derselben Weise wie früher, aber zuweilen kehren sie unerwartet und mit Macht zurück. Scham ist heute nicht weniger belastend als in früheren Zeiten, weil sie sich nicht mit den modernen Normen der Selbstdarstellung verträgt.

Die Ringvorlesung „Schuld und Scham“ beleuchtet das Thema aus unterschiedlichsten Perspektiven und zeigt, welche Rolle Scham- und Schuldgefühle im Blick auf Selbstbestimmung und Selbstwert spielen.

Mit mit Prof. Dr. Moritz Daum, Prof. Dr. Ute Frevert, Prof. Dr. Daniel Hell, Prof. Dr. Sighard Neckel, Prof. Dr. Samuel Pfeifer, PD Dr. Christoph Sigrist
Mittwoch, 2. Mai – 13.6., 6x, 19:30, Uni Zürich-Zentrum.

Kommentar