17 Okt

Zum Eröffnungsabend des Denkfestes hält Bernd Roeck, Professor für Geschichte der Neuzeit an der Uni Zürich, einen Vortrag über die Bedeutung der Reformation. War sie wirklich eine grosse Wegbereiterin für die Aufklärung oder doch nur ein folgenreicher Umweg in die Moderne? Und welche Werte der Antike haben bis in die Neuzeit überdauert? Diese und anderen Fragen stehen an diesem Abend im Zentrum. Die Veranstaltung markiert gleichzeitig das zweite Referat der Ringvorlesung «Grundlagen und Wirkung der Schweizer Reformation». Die Teilnahme ist für eingeschriebene Hörerinnen und Hörer kostenlos.

Donnerstag, 2.11., 19:30–20:45, Volkshaus Zürich. Informationen unter Denkfest.ch

Kommentar