30 Aug

Dieser Herbst trägt viel Paris in sich. Immerhin war Paris die Hauptstadt des 19. Jh., was Kultur, Avantgarde, Lebensgefühl angeht. Diese Rolle hat im 20. Jh. New York übernommen.Derzeit wandert sie vielleicht zurück nach Europa (Berlin? London? Wien?), wo die Freiheit gross und die Sicherheit grösser ist. Denn gewagtes Denken braucht ein entsprechendes Umfeld. Hier ein paar Einladungen zum Mitdenken mit Mitfühlen, wo es ums Eingemachte geht:

Die Pariser Existentialisten
Dr. Jean-Claude Höfliger,
Ab Die 5.9.2017, 4x, 19:30–21:00, Uni Zürich-Zentrum

Von Simone de Beauvoir zu Duke Ellington
Begegnungen grosser Denker/innen.
Prof. em. Dr. Hans-Peter Hertig,
Ab Mi 6.9.2017, 4x, 19:30–21:00, Uni Zürich-Zentrum

Paris, Hauptstadt des 19. Jahrhundert
Dr. Peter Jezler, Elke Jezler-Hübner,
Ab Di 23.10.2017, 3x, 19:30–21:00, Uni Zürich-Zentrum

Zu den Kursen in Philosophie.

Kommentar