07 Mai

Die Volkshochschule bearbeitet auch diesen Sommer unterschiedliche Themen aus der Wirtschaft:

Die Auswahl an Zahlungsmitteln und -systemen wächst. Ist das Bargeld im digitalen Zeitalter noch zeitgemäss? Und wie funktionieren überhaupt die virtuellen Währungen? Die Ringvorlesung diskutiert die Relevanz des Bargeldes und gibt Einblicke in die Funktionsweise, Chancen und Risiken virtueller Währungen.

Do 18.5.: Prof. Dr. Harald Bärtschi, „Chancen und Risiken virtueller Währungen“

Nur Einzeleintritte an der Abendkasse.

***

Je nach Betrachtung hat die Schweiz derzeit zwischen 4 und 31 Freihandelsabkommen. Woher rührt diese Diskrepanz? Was ist überhaupt ein Freihandelsabkommen, was bewirkt es und wie kommt es zustande? Wie hängen die Welthandelsorganisation WTO und Freihandelsabkommen zusammen? Diese und ähnliche Fragen beantwortet die Veranstaltung anhand konkreter Beispiele.

Dr. Max Schweizer
„Die Freihandelsabkommen der Schweiz“,
Mi 14. und 21.06.2017, 19h30, Universität Zürich-Zentrum.

***

Andere probieren es, um zu Geld zu kommen, mit dem Fälschen von Kunst. Ein Kunstfälscher in aller Leute Munde istWolfgang Beltracchi, einer der „erfolgreichsten“ aller Zeiten. Sechs Jahre Gefängnis, heute Medien-Star und Maler eigener Bilder. Am Fall Beltracchi lässt sich alles zeigen, was einen guten Fälscher und die „perfekte“ Fälschung ausmacht – und welche Strafe wartet, wenn man erwischt wird. Mitarbeiter des SIK erörtern das Thema zum Abschluss aus kunsttechnologischer Warte.

Herbert Pfortmüller,
„Kunst als Krimi: den Fälschern auf der Spur“,
ab Donnerstag, 7.9., 4x, 19h30, Universität Zürich-Zentrum.

Kommentar