04 Jun

  • By Tobias Holzer
  • In Aktuell
  • Comments Off

Der Zweite Weltkrieg hat unglaubliche Wunden geschlagen. Über 60 Millionen Tote, zerbombte Städte, verwüstete Landstriche. Dennoch war der Frieden danach nur von kurzer Dauer. Aus den Trümmern des Zweiten Weltkriegs entstanden zwei neue Machtblöcke, die den Kalten Krieg in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts prägen sollten. Die Ringvorlesung widmet sich dem neuen Antagonismus in den ersten Jahren nach dem Kriegsende und schlägt dabei den Bogen von Japan bis Deutschland.

Die Welt in Trümmern: 1945-1950