20 Nov

Nach zehnjähriger Reise der Rosetta-Sonde glückte die Kometenlandung von Philae vor wenigen Tagen und die Naherforschung des Kometen begann. Kathrin Altwegg, Leiterin eines der wichtigsten Experimente dieser Mission (Rosina), berichtet über die Mission als Ganzes, die Herausforderungen nach der Landung, erläutert die neuesten Ergebnisse und gibt einen Einblick in den Fortgang der Mission.

Im Rahmen der Ringvorlesung „Das Universum“  referiert am Donnerstag, 27. November, die Weltraumforscherin und Astrophysikerin Kathrin Altwegg an der Volkshochschule Zürich unter dem Titel „Bis zum Rand des Sonnensystems: Das Rosetta-Projekt“. Lösen Sie sich rechtzeitig einen Einzeleintritt an der Abendkasse am Häldeliweg 2 der Universität Zürich und tauchen Sie ein in die Rosetta-Mission.

Kommentar