27 Aug

  • By therefore_support
  • In Aktuell
  • Comments Off

Die VHS Zürich führt eine nahezu unsichtbare Existenz. Sie existiert eigentlich nur als Kursprogramm und in den Hörsälen der Uni und in fremden Klassenzimmern und Arbeitsräumen. Das wird sich ändern. Ab Sommer 2015 wird die VHS über ein eigenes Haus verfügen – das Haus Bärengassen 200 Meter vom Paradeplatz in Zürich, mit Anschluss an sechs Tramlinien. Wo viel früher unsere Sprachschüler büffelten, wo später das Landesmuseum historische Öfen zeigte und wo derzeit experimentelle Kunst keimt, finden künftig das Jugendliteraturlabor JULL und die VHS ein Dach. Die VHS wird viele ihrer jetzt über die Stadt verteilten Tageskurse und -seminare an der Bärengasse zusammenfassen. Und es wird, Revolution!, einen Aufenthaltsraum mit Kaffeemaschine geben für die Teilnehmer. Wir freuen uns auf zahlreich Begegnungen mit unsern Kunden und auf reges Feedback! Lernen – im Austausch!